Lese-Empfehlung


Buch-Tipp

Lesen ist ein großes Wunder!

Stöbern Sie im Laden in aller Ruhe in unserem Sortiment an ausgesuchter Literatur oder lassen Sie sich beraten. Die Bücher sind größtenteils belletristischer Natur, Romane, Krimis, schöne Geschenkbücher und ausgewählte Kochbücher.

Regelmäßig stellen wir hier Bücher vor, die uns begeistert, berührt oder Stunden voller Spannung beschert haben.

 

Romane:

Elisabeth R. Hager: Fünf Tage im Mai,

 Klett-Cotta 20,-€

Ein Roman über die ungewöhnliche Freundschaft einer jungen Frau mit ihrem Urgroßvater. Illy und ihr Urgroßvater Korbinian, genannt Tatha, sind ein eingespieltes Team. Tatha ist ein Urgestein, der älteste Mann in dem kleinen Tiroler Dorf und wohl der letzte Fassbinderweit und breit. Während Illy ihre Nachmittage beim Urgroßvater in der Werkstatt verbringt, erzählen die beiden sich alles – hier gibt es keine Geheimnisse – nur Geschichten und manchmal auch Ratschläge. Fünf Tage, die ein ganzes Leben beschreiben – erwachsen werden, lieben, trauern, loslassen und neu beginnen.

Maxim Huerta: Der Blumenladen der Mademoiselle Violeta,

Thiele 20,- €

Dominique Brules zauberhafter Blumenladen mitten im Herzen von Paris ist Lieblingsort und Begegnungsstätte für eine Vielzahl von Menschen. Für Tilde und Mercedes, 2 Spanierinnen, die seit über 40 Jahren in Paris leben, ist es zum liebgewonnen täglichen Ritual geworden, bei Monsieur vorbeizuschauen. Und auch Dominique, mittlerweile über 70, charmant, etwas vergesslich aber mit großem Herzen, pflegt die Freundschaft mit den beiden Damen.Als die junge Violetta im Laden zu arbeiten beginnt, bringt sie, gleich einem Wirbelwind, das Leben der älteren Herrschaften nochmal ganz schön durcheinander. Wäre es ein Film, würde ich sagen: Was für eine schöne, romantische Komödie!

 

Elif Shafak, Unerhörte Stimmen,

Kein&Aber 24,- €

Erzählerin ist zunächst die Prostituierte Leila – nach ihrem Herztod: Laut Erkenntnis der Medizin arbeitet das Gehirn eines Sterbenden bis zu zehn Minuten länger als das Herz.In dieser Zeitspanne werden Schlüsselmomente aus Leilas Leben aufgerufen: 1947 in der türkischen Provinz geboren, als Kind missbraucht, nach ihrer Flucht in Istanbul zur Prostitution gezwungen, erlebt sie Freunde und Feinde und fühlt sich oft isoliert in dieser anonymen Stadt. Parallel schließen sich Erinnerungen und Geschichten ihrer fünf Freunde an, die sie durchs Leben begleiten und die nun auch für ein anständiges Begräbnis für Leila sorgen wollen.

Eines meiner Lieblingsbücher in diesem Sommer!

Theresa Prammer: Auf dem Wasser treiben,

List 18,- €

Einst waren sie eine ganz normale Familie, die Geschwister Stefan, Emma und Fred die zusammenhielten wie Pech und Schwefel, alles schien „gut“ zu sein.          Mit dem Verschwinden des Vaters bricht die heile Welt in sich zusammen und im Laufe der Jahre entfernen sich auch die Geschwister mehr und mehr voneinander. Als Hannah, die Mutter, nach einer Überraschungsparty zu ihrem 55. Geburtstag plötzlich verschwindet, raufen die drei sich zusammen um sie gemeinsam zu suchen. Und während dieser Suche stoßen sie nicht nur auf lang gehütete Geheimnisse, sondern finden auch Wege, um sich wieder anzunähern.   Das Psychogramm einer Familie – glänzend erzählt!

 

 

Taschenbücher

 

Martin Suter: Elefant,

Diogenes 13,- Euro

Zwei sympathische Helden begegnen uns in Suters neuem Roman: Ein gerade mal 40 Zentimeter großer rosaroter Elefant, der im Dunkeln leuchtet und ein stiller, schlauer Obdachloser, der eben diesen Elefanten in einer Höhle entdeckt und sich erst mal selbst für verrückt hält. Aber der Elefant ist echt, geklont von einem Gentechniker, der sich davon Millionen erhofft. Das Erschreckende: Es gibt tatsächlich ähnliche Forschungen und die Möglichkeit ein solches Tier zu kreieren besteht. Suter hat eine spannende Story um dieses Thema gestrickt, in der auch die Liebe ihren Zauber entfalten darf.

Andrea de Carlo: Ein fast perfektes Wunder,

Diogenes, 13,- Euro

Ihre Leben könnten nicht unterschiedlicher sein – Milena mit ihrer kleinen Gelateria in der Provence und Nick, der Leadsänger einer legendären Band. Und doch haben sie etwas gemeinsam: Sie versuchen Wunder zu vollbringen. Milena mit ihren exquisiten Eissorten und Nick mit seiner Musik. Und: Beide stehen vor großen lebensverändernden Entscheidungen, als sich ihre Wege kreuzen. Milena will mit ihrer Lebensgefährtin ein Kind bekommen und Nick steht vor seiner dritten Hochzeit. Als Leser konnte ich nicht anders, als mich mit den beiden ins Abenteuer zu stürzen!

Gaël Faye: Kleines Land,

Piper 11,- €

Fast unschuldig kommt das Erinnerungsbuch von Gaël Faye an seine Kindheit zunächst daher. Der junge Autor, in Frankreich als Musiker bekannt, erzählt vonseiner privilegierten Kindheit im „ kleinen Land“ Burundi als Spross eines französischen Vaters und einer ruandischen Mutter. Doch in diese Idylle, in der das Leben aus streitenden Eltern und harmlosen Abenteuern wie geklauten Mangos aus Nachbars Garten besteht, bricht der Krieg ein. Der Genozid im nahen Ruanda betrifft Fayes ganze Familie und das vertraute Umfeld. Authentisch und berührend erzählt, aber auch erhellend, denn die Hintergründe dieser Geschichte scheinen fast vergessen zu sein.

Griet Op de Beeck: Viele Himmel über dem Siebten,

btb Tb. 10,- €

Jeder in der Familie verlässt sich auf Eva, die als Tochter, Schwester, Tante und Freundin immer für alle da ist. Sie alle sind beschäftigt mit den den kleinen und großen Dramen des Alltags, ihren Zweifeln und Geheimnissen und Eva tröstet, gibt gute Ratschläge oder verteilt gute Laune und dabei ist sie selbst alles andere als glücklich mit dem Leben das sie führt. Erst als sie sich spontan, ohne Vorankündigung, entscheidet, ihren eigenen Weg zu gehen, erkennen die Anderen wie sehr sie sich immer auf Eva verlassen haben. Nun müssen sie lernen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

 

 

Evita Greco: Das Geräusch der Dinge, die beginnen

Piper Tb.10,- €

Ada hat eine besondere Beziehung zu ihrer Großmutter Teresa, die sie gelehrt hat, dass Vertrauen in sich selbst und zu anderen genau so wichtig sind, wie in manchen Lebenslagen rote Tanzschuhe und Lippenstift. Nun schwindet Teresas Lebenskraft und Ada verbringt viel Zeit im Krankenhaus um bei ihr zu sein.Während sie Teresa immer mehr verliert, findet sie in Giulia einer Krankenschwester, eine Freundin und sie verliebt sich in einen jungen Mann. Ein leiser, warmherziger Roman über das Abschied nehmen, aber auch über Vertrauen und Liebe vor allem zu sich selbst.

Husch Josten: Der tadellose Herr Taft,

Piper 11,- €

Für den 30-jährigen Daniel Taft ändert sich das Leben mit einem Schlag, genauer gesagt mit einem Telefonat. Soeben noch glücklich verheiratet wird er von seiner Frau sang- und klanglos verlassen. Völlig verzweifelt und ziellos gibt er sein Leben in Paris auf und flüchtet in ihre deutsche Heimatstadt, in der Hoffnung sie möge dort irgendwann wieder auftauchen. Was als Akt der Verzweiflung beginnt, entwickelt sich schon bald als kurioser und sehr erfolgreicher neuer Lebensweg.

Carol Rifka Brunt: Sag den Wölfen, ich bin zu Hause,

Eisele 12,- €

Der vielfach zu einem der „besten Bücher des Jahres“ gekürte Roman, handelt von June, die ihren geliebten Onkel Finn an Aids verliert. Während die Familie versucht, die Umstände die dazu geführt haben, totzuschweigen, trifft die zehnjährige June heimlich Toby, den Lebensgefährten von Finn, um gemeinsam mit ihm dem Verlust zu begegnen. Bald verbindet die beiden eine besondere Freundschaft, die ihre ganze Familie verändern wird. Das bewegendes Portrait eines Mädchens, das sich den Zwängen und Normen der Gesellschaft entzieht und seinem eigenen Gewissen folgt.

 

 

Barbara Zitwer: Als das Meer uns gehörte,

atb 9,99 €

Für den zehnjährigen Robbie bricht eine Welt zusammen: Erst wird sein Vater auf offener Straße mitten in New York ermordet und dann zieht seine Mutter mit ihm ins öde Long Island zu ihrem kauzigen Onkel. Erst als er Freundschaft mit einem Walforscher schließt, beginnt er, dem Leben wieder Freude abzugewinnen. Was seine Mutter indes durchmacht, ahnt er nicht…

Ein kurzweiliger Roman, der viel Spaß macht!

 

 

Krimis

 

Bernhard Jaumann: Der Turm der blauen Pferde

Galiani Berlin 15,- €

Mit diesem Krimi beginnt eine neue Reihe von Bernhard Jaumann, angesiedelt im Milieu der Kunstszene. Die Münchner Kunstdetektei von Schleewitz erhält den Auftrag die Echtheit von Marcs weltberühmten Gemälde „Der Turm der blauen Pferde“ zu prüfen, das ein Kunstsammler auf dem Schwarzmarkt erstanden hat. Die Ermittlungen des ungleichen Detektivtrios führen zurück bis in die Nazivergangenheit des Gemäldes und erstrecken sich von München bis nach Berchtesgaden. Spannend und nicht blutrünstig – der nächste Band kann kommen!

Cay Rademacher, Ein letzter Sommer in Méjean

Dumont 22,- €

Sommer 1984: Claudia, Dorothea, Oliver, Barbara, Rüdiger und Michael, sechs junge Menschen, die gerade ihr Abitur gemacht haben, verbringen einen letzten gemeinsamen Urlaub im Ferienhaus von Michaels Eltern. Eines Morgens wird Michael erschlagen am Strand gefunden. Alle Ermittlungen bleiben erfolglos…Sommer 2014: Die verbliebenen Freunde von damals treffen sich in Méjean wieder. Ein Brief hat sie gezwungen an diesen Ort zurückzukehren. Der anonyme Absender verspricht ihnen, in diesem Sommer endlich Michaels Mörder zu finden. Cay Rademacher versteht sein Handwerk – atmosphärisch undspannend!

 

 

Kinderbücher:

Torben Kuhlmann: Edison,

Nord-Süd 22,- €

Meisterhaft verbindet Kuhlmann seine gestochen scharfen Zeichnungen, die an Fotografien erinnern, mit einer spannenden Wissenschaftsgeschichte. Seinen zwei bisher erschienenen Büchern liegt die Idee zugrunde, dass nicht menschliche Erfinder, sondern schlaue Mäuse das erste Flugzeug konstruierten (Lindbergh) oder die erste Mondlandung schafften (Armstrong“) und sich die Menschen staunend diese Konstruktionspläne für Ihre eigenen Ziele zu eigen machten. Dieser charmante Erzählstrang ist auch in Edisonzu finden: Zwei Mäuse versuchen zu einem versunkenen Schiff zu tauchen um einen Schatz zu heben und tüfteln lange an einem geeigneten Weg. Endlich gelingt es ihnen ein U-Boot zu konstruieren und sie können den Schatz bergen. Was dieser Schatz allerdings ist, das hätten sich die beiden Mäuse nicht im Traum vorstellen können….

Ein Buch, das neugierige Kinder ab 6 Jahren und auch Erwachsene begeistert!

Piotr Socha: Bienen und Bäume

Gerstenberg je 24,95 € und 25,- €

Die wunderschön und sehr informativen Bilderbücher sind für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Es werden biologische und historische Inhalte beleuchtet, aber auch Kurioses kommt nicht zu kurz. Zwei wunderbare Bücher zum Staunen und Schmökern!

Kobi Yamada und Mae Besom: Was macht man mit einem Problem?

Adrian 12,95 €

Eindringlich und mit starken Bildern wird beschrieben, wie ein kleiner Junge mit einem Problem in Form einer dunklen Wolke, die über ihm schwebt, umgeht. Der Junge fängt an, vor der dunklen Wolke wegzulaufen, leider bringt das nichts und die Wolke wächst stetig weiter. Verzweifelt weiß er bald nicht mehr weiter, bis er eine mutige Entscheidung fällt..

Clive Gifford: Das große Buch der Vergleiche,

moses 16,95 €

Die Zunge eines Buckelwals ist so groß, dass eine ganze Fußballmannschaft darauf Platz hat! Ein fantastisches Kindersachbuch zum Schmökern ab 6 Jahren, das auch Erwachsenen Spaß macht!

Heribert Schulmeyer: Alwina und Nelli,

atlantis 16,95 €

Ein Illustrator fährt ans Meer. Er skizziert, er sinniert und aus seinen Zeichenblättern wächst eine Urlaubsgeschichte: Eine Frau fährt ans Meer. In einer kleinen Pension trifft sie die kleine Nelli, die Alwina die schönsten Plätze zeigt. Die beiden verstehen sich gut und genießen jeden Tag zusammen. Aber schließlich muss Alwina wieder abreisen. Das ist traurig für Nelli, doch beide nehmen ihr Ferienglück mit in den Alltag.

 

 

 

Graphic Novels:

 

Fitch/Baker/Collins: Apollo 11

Knesebeck 24,-€

Jubiläum 50 Jahre Mondlandung:  Diese große menschliche Errungenschaft wird hier durch eindrucksvolle Bilder und interessante Enthüllungen in einem spannenden Lese – und Betrachtungserlebnis präsentiert!

 

Wulf/Melcher: Die Abenteuer des Alexander von Humboldt

C. Bertelsmann 28,-€

Viele halten ihn für den ersten Umweltschützer: Alexander von Humboldt. Auf seiner Südamerikareise macht er grundlegende Entdeckungen für die Naturwissenschaften, diese werden uns hier durch eindrucksvolle Bilder und hervorragende Recherche nahegebracht.