Lese-Empfehlung


Buch-Tipp

Lesen ist ein großes Wunder!

Stöbern Sie im Laden in aller Ruhe in unserem Sortiment an ausgesuchter Literatur oder lassen Sie sich beraten. Die Bücher sind größtenteils belletristischer Natur, Romane, Krimis, schöne Geschenkbücher und ausgewählte Kochbücher.

Regelmäßig stellen wir hier Bücher vor, die uns begeistert, berührt oder Stunden voller Spannung beschert haben.

 

Lese-Empfehlungen:

 

Kinderbücher, die nicht nur Kinder begeistern!

Torben Kuhlmann: Edison, Nord-Süd 22,- €

Meisterhaft verbindet Kuhlmann seine gestochen scharfen Zeichnungen, die an Fotografien erinnern, mit einer spannenden Wissenschaftsgeschichte. Seinen Büchern liegt die Idee zugrunde, dass nicht menschliche Erfinder, sondern schlaue Mäuse das erste Flugzeug konstruierten („Lindbergh“) oder die erste Mondlandung schafften („Armstrong“) und sich die Menschen staunend diese Konstruktionspläne für Ihre eigenen Ziele zu eigen machten.

Dieser charmante Erzählstrang ist auch in „Edison“ zu finden: eine junge Maus sucht die Hilfe einer älteren und klügeren Maus um das Geheimnis seines Vorfahrens zu klären. Dieser hatte bei der Überfahrt nach Amerika Schiffbruch erlitten und  einen Schatz hinterlassen. Wie kommt man aber an diesen, wenn er auf dem Meeresgrund liegt?  Die beiden Mäuse tüfteln lange an verschiedenen Lösungen, bis sie ein funktionierendes U-Boot bauen und den Schatz tatsächlich heben. Was dieser Schatz allerdings ist, das hätten sich die beiden Mäuse nicht im Traum vorstellen können.

Ein Buch, das neugierige und an Geschichte und Geschichten interessierte Kinder und auch Erwachsene begeistert!

 

Kobi Yamada und Mae Besom (Illustration): Was macht man mit einem Problem?, Adrian 12,95,- €

Behutsam und mit starken Bildern wird beschrieben, wie ein kleiner Junge mit seinem Problem in Form einer dunklen Wolke, die über ihm schwebt, umgeht.

Der Junge fängt an, vor der dunklen Wolke wegzulaufen, eine Reaktion, die man sehr gut nachvollziehen kann. Leider bringt das Weglaufen nichts, da das Problem bei dem Jungen bleibt und stetig wächst. Verzweifelt weiß er bald nicht mehr weiter, bis er einen entscheidenen Einfall hat der verhindert, dass er von dem Sturm, zu dem sich die Wolke inzwischen entwickelt hat, verschlungen wird.

Das Buch eignet sich sehr gut um behutsam ein Problem, das ein Kind hat, anzusprechen.

Von der Reihe gibt es noch „Was macht man mit einer Chance?“ sowie „Was macht man mit einer Idee?“ – Einfach mal reinschauen – es lohnt sich!

Empfohlen von Verena Vieweger

 

Socha, Piotr, Bienen und Bäume, Gerstenberg  je 24,95 und 25 Euro

Die beiden wunderschön und sehr informativen Bilderbücher zu den beiden Themen sind für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Es werden die biologischen sowie die historischen Inhalte beleuchtet und auch kurioses kommt nicht zu kurz.

2 wunderbare Bücher zum Staunen und Schmökern!

 

Schreiber-Wicke, Edith und Carola Holland: Harvey mit den vielen Hüten, Thienamann 13 €

Harvey der Hase hat eine große Sammelleidenschaft: Hüte sammeln. Als ein Sturm sie davonweht, macht er sich sofort auf die Suche nach ihnen. Nach und nach findet er sie bei seinen Freunden aus dem Wald, die mit den Hüten interessante Ideen hatten und Harvey bringt es nicht übers Herz, sie wieder einzusammeln. Am Ende erwartet ihn dafür eine schöne Überraschung!

Ein zauberhaftes Buch ab 3 Jahren – nicht nur passend zu Ostern!

 

 

Romane:

Selja Ahava: Dinge, die vom Himmel fallen, Piper 11 €

Die Finnin Ahava erzählt in ihrem preisgekrönten Roman kurzweilig von ganz normalen Menschen denen ganz ungewöhnliche Dinge passieren. Schmerzhafte oder scheinbar glückliche, die einen aber ratlos zurücklassen mit der Frage – warum passiert das ausgerechnet mir?

Für begeisterte Leser von „Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky und allen die sich gerne über Kurioses wundern!

Empfohlen von Verena Vieweger

 

Ivey, Eowyn: Das Leuchten am Rand der Welt, Rowohlt, 10,99 €

Ein packender Abenteuerroman über eine historisch belegte Expedition in die Wildnis Alaskas 1885 angeführt von Lieutnant Allen Forrester. Zugleich ein eindrückliches Portrait seiner Ehefrau, einer passionierten Vogelkundlerin, die ihren Mann in diesen unerforschten Teil Amerikas begleiten wollte, durch ihre Schwangerschaft jedoch daran gehindert wird. Durch Briefe und Tagebucheintragungen erfährt der Leser von den unterschiedlichen Erlebnissen von Allen und seiner Frau. Sophie Forrester ahnt nicht, dass auf sie im Fort Vancouver, wo sie monatelang auf die sichere Rückkehr ihres Mannes hofft, eine persönliche Herausforderung wartet, die ihre ganze Kraft erfordert und die sie zu ihrer wahren Bestimmung führen wird.

Eines der wunderbarsten und beeindruckensten Bücher der letzten Monate für mich von einer jungen Autorin aus Alaska, die die rauhe Schönheit ihrer Heimat sehr lebendig zu schildern versteht!

Empfohlen von Verena Vieweger

 

Elif Shafak: Der Bonbonpalast, Kein + Aber 16 €

Ein ehemals prachtvolles Haus im Zentrum von Istanbul ist der Schauplatz dieses Romans. Inzwischen ist der Bonbonpalast allerdings ziemlich verwittert und Heimstatt für zehn sehr unterschiedliche Familien. In loser Folge und doch aufeinander bezogen, werden die Schicksale und Erlebnisse der einzelnen Hausbewohner erzählt – und damit auch die des Hauses und Istanbuls. Gegenwart – Vergangenheit und Zukunft, alles fließt in diesem Roman zusammen, der vor Geschichten nur so sprudelt!

Empfohlen von Claudia Ballester

Marc-Uwe Kling: Quality Land, Ullstein 10,- €

Augenzwinkernd beschreibt Kling das Leben von Peter Arbeitsloser in einer wohlgeordneten Welt, die perfekt durchorganisiert ist. Von der Partnerbörse bis zum automatischen Lieferdienst, der Wünsche erfüllt, bevor sie ein schmerzliches Verlangen auslösen, war der Roman als Utopie gedacht – unsere Realität sieht aber inzwischen erschreckend ähnlich aus und führt uns ihre Absurdität vor Augen. Ein Buch bei dem man öfters lachen muss und noch öfters verblüfft den Kopf schüttelt.

Eine leichte Lektüre die großen Spaß macht!

Empfohlen von Verena Vieweger

 

Alessia Gazzola: Warum ich trotzdem an Happy Ends glaube, Thiele 15,- €

Emma, eine Frau mit hervorragenden Uniabschlüssen, arbeitet seit drei Jahren als schlecht bezahlte Praktikantin bei einer Filmfirma und träumt vom beruflichem Aufstieg. Dieser findet ein jähes Ende, als ihr Vertrag nicht verlängert wird. Verzweifelt begibt sie sich auf Jobsuche , aber sämtliche Vorstellungsgespräche verlaufen ergebnislos. Der Zufall führt sie in eine Kinderboutique, die aus der Zeit gefallen scheint, und obwohl Emma keinerlei Ahnung vom Nähen, geschweige denn vom Verkaufen hat, gibt Signora Vittora ihr eine Chance. Aber damit ist die Geschichte natürlich nicht zu Ende….

Empfohlen von Claudia Ballester

 

 

Sachbücher:

Alastair Bonnett : Die Seltsamsten Orte der Welt. C.H. Beck Paperback 14,95 €

                                       Die Allerseltsamsten Orte der Welt, C.H.Beck 19,95 €

Der Professor für Sozialgeographie Alastair Bonnett entführt uns mit diesen zwei Bänden an folgende Orte:

Geheime Städte – Verlorene Räume – Wilde Plätze – Vergessene Inseln – Aufsteigende Inseln – Bodenlose Städte – Abseitige Paradiese

„Falls sie in diesem Sommer nicht verreisen können, gönnen Sie sich doch einfach dieses Buch. Damit kommen Sie wesentlich weiter raus als Sie sich vorstellen konnten.“ (Michael Kohtes, WDR)

Kurzweilig und spannend geschrieben – für die kleine Auszeit im Alltag!

 

 

 

Das Lexikon der Geistesblitze, Thiele 20,- €

Die witzigsten Gedanken aller Zeiten in einem Band! Ein Feuerwerk brillanter Einfälle in einem Lexikon, das an intellektuellem Witz nicht zu überbieten ist. Ein Kompendium geistreichen Spotts, zuspitzenden Sarkasmus‘ und funkelnden Witzes, scharfzüngig, pointiert, ironisch, angriffslustig, unbekümmert spöttisch und abgrundtief böse. Dieses Handbuch der etwas anderen Art ist benutzerfreundlich gegliedert nach Begriffen von A (wie Abenteuer) bis Z (wie Zynismus) und wartet am Schluss mit einem Autorenregister auf von Casanova bis Virginia Woolf.

 

Perotti, Simone: Atlas der Mittelmeerinseln, Wagenbach 34,- €

Als der Italiener Perotti 2003 in See sticht, ahnt er noch nicht, auf welches Abenteuer er sich einlässt: Das gut erforschte und uns wohlbekannte Mittelmeer auf weniger besuchte Inseln zu erkunden, um dort die Landschaft und die Menschen kennenzulernen. Die ganze Unternehmung wird finanziert über Crowdfunding und daher nimmt Perotti an jedem Hafen, den er anfährt, einige Spender mit an Bord, um diesen die Schönheit des kleinen Meeres am Südende Europas nahe zu bringen. Ein Buch, das jeden Reiselustigen und Träumer begeistern wird!

Empfohlen von Verena Vieweger