Lese-Empfehlung


Buch-Tipp

Lesen ist ein großes Wunder!

Stöbern Sie im Laden in aller Ruhe in unserem Sortiment an ausgesuchter Literatur oder lassen Sie sich beraten. Die Bücher sind größtenteils belletristischer Natur, Romane, Krimis, schöne Geschenkbücher und ausgewählte Kochbücher.

Regelmäßig stellen wir hier Bücher vor, die uns begeistert, berührt oder Stunden voller Spannung beschert haben.

 

Lese-Empfehlungen

Ian, McEwan: Kindeswohl Diogenes, 12.-€

Fiona, 59 und erfolgreiche Richterin, ist zutiefst verletzt, als ihr Ehemann ihr mitteilt, dass er eine Affäre eingehen wird, um noch einmal Leidenschaft und Ekstase zu erleben. Die Arbeit soll sie ablenken, doch sie wird mit einem schwierigen Fall betraut: Ihr Richterspruch wird über Leben und Tod eines siebzehnjährigen Jungen entscheiden. Ihr Urteil bleibt nicht ohne Konsequenzen und stürzt sie in tiefe Selbstzweifel.

McEwan widmet sich in diesem Buch nicht nur sehr nachvollziehbar juristischen Fällen des Kindeswohls im Zusammenhang mit Religionsgemeinschaft, sondern er erzählt auch die Geschichte einer Liebe, die leichtfertig aufs Spiel gesetzt wird.

Eine Lese-Empfehlung von Ursula Jäger-Dietrich

 

Stewart O’Nan: Westlich des Sunset, Rowohlt 10,99 €

Francis Scott Fitzgerald, bekannt durch “ Der große Gatsby“, ist Drehbuchautor in der Traumfabrik Hollywood.

Dort trifft er auf Humphrey Bogart, Joan Crawford, Greta Garbo und andere Größen aus dem Filmgeschäft. Sie sind exzentrisch und leben ausschweifend und doch haben auch sie ihre Alltagsnöte, sind Menschen wie du und ich. Mit seiner Arbeit muss Scott die Klinikkosten seiner psychisch kranken Frau und die Internatskosten der Tochter finanzieren. Im steilen Auf und Ab dieses Geschäfts, erliegt er immer wieder seiner Alkoholsucht. Und er findet eine große Liebe.

Diese großartig geschriebene Romanbiografie ist von Anfang an flüssig zu lesen. Jeder Abschnitt macht neugierig auf den Fortgang der Geschichte. Gleichzeitig ist sie ein Bericht über das Leben in Hollywood, zu einer Zeit, als dort die großen Berühmtheiten aus Literatur- und Filmwelt lebten.

Lese-Empfehlung von Barbara Funk

 

 

Kent, Haruf: Unsere Seelen bei Nacht  Diogenes Verlag, 16,99 Euro

Eine Kleinstadt irgendwo in Amerika.

Addie, Witwe, 70 Jahre alt, klingelt eines Tages bei ihrem Nachbar Louis, ebenfalls seit dem Tod seiner Frau allein lebend und macht ihm einen ungewöhnlichen Vorschlag.Ob er nicht ab und zu bei ihr übernachten möchte? Es ist kein „unmoralisches“ Angebot und Louis lässt sich darauf ein. Und so liegen sie nächtens nebeneinander und erzählen sich ihre Leben, ihre Träume und Hoffnungen…

Doch ihre Beziehung bleibt nicht lange unentdeckt und sie weckt Missgunst, Neid und Argwohn in dem kleinen Städtchen.

Es ist Harufs letzter Roman, da der Autor 2014 verstorben ist.

Eine berührende Geschichte über das späte Glück im Alter.

 

Karin Kalisa: Sungs Laden Droemer Verlag 9,99 Euro

Sungs Laden, mitten im Prenzlauer Berg gelegen, ist Ausgangspunkt in Kalisas Roman; ein Ort, der aus der Zeit gefallen scheint.

Sung ist Einwanderer in der zweiten Generation, mit Vietnam verbindet ihn nicht mehr viel, bis seine Mutter bei der Schulaufführung ihres Enkels eine alte Marionette hervorholt und so die Vergangenheit zum Leben erweckt.

Und nicht nur die- der Prenzlauer Berg scheint aus dem Schlaf zu erwachen.

Mit liebevollem Blick und voller Menschlichkeit erzählt Kalisa die Geschichte ihrer Figuren.